Rogart Station in Schottland: Das Zug-Hotel

Ein ganz besonderes Erlebnis in den schottischen Highlands ist die Übernachtung in einem nostalgischen Zug-Hotel an der Rogart Station in Schottland. Dort hat man einen ehemaligen Wagon umgerüstet und begrüßt die Gäste zu einer einmaligen Übernachtung.

Rogart Station in Schottland

Rogart Station in Schottland

Bei Rundreisen durch Schottland findet man sicherlich den ein oder anderen Ort, den man besonders ins Herz schließt. Gerade wenn man mit dem Auto oder dem Fahrrad unterwegs ist und nach zufälligen Übernachtungsmöglichkeiten Ausschau hält, findet man wahre Schätze. So ergeht es einem bei der Entdeckung Rogart Station in den schottischen Highlands.

Rogart Station in Schottland: Das Zug-Hotel

Nach einem anstrengenden Tag mit Wandern oder Radfahren ist man auf der Suche nach einem Hotel oder einem B&B. In diesem Fall sollte man an der Rogart Station sein Nachtlager aufschlagen, denn hier kann man in einem umgebauten Eisenbahnwagon nächtigen. Charmant, witzig und mit einem besonderen Flair kann man seinerseits die Idylle der Highlands genießen und anderseits äußerst bequem die Nacht verbringen. Einzelne Abteile für Einzel- oder Mehrpersonen sind im Wagon vorhanden, ebenso wie sanitäre Einrichtungen.

Eingebettet ist das Ganze in das Ambiente der Rogart Station, die im Jahr 1868 erbaut wurde. Noch heute ist sie Bestandteil der Far North Line, allerdings wird hier nur auf „Verlangen“ gehalten. Mit der typisch schottischen Bauweise fühlt man sich sofort in die Provinz verschlagen, was an dieser Stelle überhaupt nicht negativ gemeint ist, sondern einfach seinen ganz der Nähe weilt, sollte das besondere „Zug-Hotel“ einmal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

'