Schottland Rundreise: Burgen, Highlands und Loch Ness

Schottland gehört zu den faszinierendsten Ländern dieser Welt. Man muss das Land, das mit zahlreichen Mythen umgeben ist, einfach einmal selbst besuchen. Eine Rundreise durch Schottland kann einen kleinen Überblick über Burgen, die wunderschönen Highlands und den legendären Loch Ness verschaffen.

Urquhart Castle flickr @lyng883

Urquhart Castle flickr @lyng883

Die Rundreise durch Schottland sollte entweder von Glasgow oder Edinburgh starten, weil dorthin recht kostengünstig gelangen und sich auch umfassend informieren kann. Startet die Reise von Glasgow aus, das in den kommenden Beiträgen noch näher beschrieben wird, sollte man sich in Richtung Norden begeben, wo man schon nach kurzer Zeit an den Loch Lomond gelangt, der wiederum als schönster und größter See Schottlands gilt. Bei einer Besteigung einer der umliegenden Gipfel erhält man einen wunderbaren Ausblick auf den See.

Fort William und die Isle of Skye

Nächster Haltpunkt könnte Fort William in den westlichen Highlands sein. Die Nähe des Ortes zum höchsten Berg Schottlands, dem Ben Nevis, macht ihn zur touristischen Hochburg mit einer bekannten Einkaufsstraße. Anschließend sollte die Isle of Skye das Ziel der Reise sein, wo man zwischendurch die berühmte Burg Eilean Donan Castle passiert und wo man das Gefühl hat in eine eigene Welt einzutauchen. Fasnierende Berglandschaft, steilen Klippen und unberechenbares Wetter sorgen für ein seltsames Empfinden.

Inverness, Loch Loch und Whisky

Inverness sollte man schon allein wegen seiner Geschichte einmal gesehen haben, allerdings leidet die Stadt etwas unter der Nähe zum legendären Loch Ness, den nun wirklich jeder kennt oder besser gesagt das mysthische Monster „Nessie“. Der beeindruckende See, die Ruinen von Urquhart Castle und eine Ausstellung zum Ungeheuer von Loch Ness machen die Region äußerst sehenswert. Von hier aus führt der Weg in Richtung Osten nach Aberdeen und Dundee, die auch einmal gesondert behandelt werden. Auf diesem Weg begegnet man immer wieder den bekannte Whisky-Destillerien, die man unbedingt besuchen sollte.

Schlussendlich führt die Rundreise durch Schottland nach Stirling mit der berühmten Burg und dann nach Edinburgh. Für die Städte sollte man sich ausreichend Zeit nehmen, gerade für Glasgow und Edinburgh, weil es eine Menge zu entdecken gibt.

2 Responses to Schottland Rundreise: Burgen, Highlands und Loch Ness

  1. Julian sagt:

    Meiner Meinung nach reichen für Edinburgh 2-3 Tage völlig. Was man auf jeden Fall sich anschauen sollte ist natürlich das Castle.
    Inverness ist schön, hat aber nicht viel zu bieten. Im Grunde aber ein super Ausgangspunkt für Touren in die Grampians.

    Weitere Tipps von meiner Rundreise hab ich in meinem Blog.

  2. Anonymous sagt:

    erstmal Kompliment an die tolle Seite! Wir mochten das erste mal nach Schottland und deine Page hilft uns beim Planen super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

'