Camping und Zelten in Schottland

Die Highlands von Schottland eignen sich hervorragend für einen Camping- und Zelt-Urlaub für Abenteurer. Mit einer geradezu erschlagenden Auswahl von etwa 300 Campingplätzen in allen Regionen zwischen Glasgow und Edinburgh, Inverness und Aberdeen werden Natur und Kultur direkt erlebbar.

Camping in Schottland flickr (C) Lhoon CC-Lizenz

Camping in Schottland flickr (C) Lhoon CC-Lizenz

Inmitten des schottischen Hochlands sein Zelt aufzuschlagen ist für Campingfreunde wie für Backpacker ein lang gehegter Traum. Und zu recht, denn Schottland bietet vom höchsten Berggipfel über das grünste Plateau bis zum tiefsten See eine unvergleichliche Landschaft, die nur als „wild-romantisch“ bezeichnet werden kann. Campingplätze jeder Couleur und über die gesamten Highlands verteilt lassen den Traum auf frei bestimmte Weise wahr werden.

Camping in den Highlands: Urlaub in Schottland

Beim Camping und Zelten in Schottland kann der gesamte Facettenreichtum des Nordens ausgekostet werden. Ausflüge zum Loch Ness, zu den Ruinen der Kelten und Pikten, zu schottischen Burgen und den gemütlichen Dörfern vermitteln unvergessliche Eindrücke – kehrt man zurück zu seinem Zelt oder Wohnwagen, weiß man die unmittelbare Naturerfahrung erst recht zu schätzen.

Die Freiheit der schottischen Landschaft wird besonders bei einer Rundreise deutlich: Mit dem Wohnmobil oder per Mietwagen mit Wohnwagen oder Zelt im Reisegepäck ist man völlig ungebunden und kann sich dort niederlassen, wo es gerade gefällt. Rund 300 schottische Campingplätze ermöglichen einen ausgefüllten Urlaub im Norden der britischen Insel in allen Kategorien und mit allem Komfort, ohne dabei das Abenteuer aus den Augen zu lassen.

Zeltplätze zwischen Glasgow und Inverness

Bei aller Spontanität im Campingurlaub sollte besonders in der Hauptreisezeit doch ein wenig die Streckenführung vorher geplant werden. Denn auch die Campingplätze in Schottland mögen es prinzipiell, wenn sich die Urlaubsgäste vorher anmelden. Und selbst, wenn die Zeltplätze in allen Regionen zu finden sind und man auf gut Glück ein Übernachtungsquartier dort suchen kann, so kann man doch nicht immer mit freien Stellplätzen rechnen, die in jeder Instanz den eigenen Vorstellungen entspricht. Seine Rundreise also vorab zum Beispiel über das Internet zu buchen ist auch beim Camping in Schottland angebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

'