Category Archives: Tipps für Schottland

Westray und Papa Westray: Kürzester Linienflug der Welt

Schottland levitra testimonials hat nicht nur eine beeindruckende Landschaft und außergewöhnliche Menschen zu bieten, sondern auch den kürzesten Linienflug der Welt. Dieser überwindet eine Strecke von 2,8 Kilometern zwischen den schottischen Orkney-Inseln Westray und Papa Westray.

Westray

Westray

Ganz weit im Norden von Schottland liegen die Orkney-Insel. Insgesamt 70 an der Zahl liegen unmittelbar vor der Küste und sind auch für Reisende ein lohnenswertes Urlaubsziel. Ähnlich wie in Schottland ist das Klima rau, aber die Landschaft atemberaubend. Hier leben rund 20.000 Menschen, die meisten mit dem Schiff unterwegs sind, dennoch können die Inseln mit einer Besonderheit aufwarten.

Bannockburn Live 2014: 700 Jahre Schlacht von Bannockburn

2014 jährt sich die Schlacht von Bannockburn zum 700. Mal und anlässlich des legendären Sieges der Schotten im Unabhängigkeitskrieg gegen England richtet man mit „Bannockburn Live 2014“ ein ganz besonderes Mittelalter-Spektakel aus. Mehr als 300 Mitwirkenden werden die legendäre Schlacht in der Nähe von Stirling nachstellen, während der Besucher in der Schottland des 14. Jahrhunderts eintauchen

kann.

Bannockburn in Schottland

Bannockburn in Schottland

Die Schlacht von Bannockburn hat in Schottland einen besonders hohen Stellenwert, da man hier dem damals so verhassten England eine verheerende Niederlage beibringen konnte. Unter der Führung des heutigen Nationalhelden Robert the Bruce belagert man zunächst Stirling Castle, allerdings sollte der englische König mit einem riesigen Heer den Belagerten zu Hilfe

eilen. Bei Bannockburn in der Nähe von Stirling kam es am Sonntag, dem 23. Juni 1314,  dann zu dieser historischen Schlacht, in der die Schotten am Ende das glücklichere Ende für sich haben sollten.

Gàidhlig: Die schottisch-gällische Sprache

Gàidhlig, die schottisch-gällische Sprache, ist eng mit dem Irischen verwandt und doch eine eigenständige keltische Sprache – wer gut Englisch kann, hat hier keinerlei Vorteile. Sie wird heute vor allem in den westlichen Highlands, bei Glasgow und auf den Hebriden gesprochen.

Schottische Highlands (c) schottlandrundreise

Schottische Highlands (c) schottlandrundreise

Das schottische Gällisch ist in seiner Verbreitung bedroht: 2001, bei der letzten Volkszählung, sprachen nur noch weniger als 60.000 Menschen in Schottland diese uralte Sprache, heute dürften es noch viel weniger sein. Und von jenen, die diese Form noch beherrschen, sind nur wenige Muttersprachler – die meisten von ihnen sprechen zunächst einmal Englisch, das mit dem Gàidhlig nichts zu tun hat. Dabei handelt es sich jedoch um eine faszinierende Sprache, deren Anwendung vielleicht nicht sonderlich häufig anzutreffen ist, aber einen spannenden Bezug zur reichhaltigen Geschichte Schottlands herstellt.

Fähren nach Schottland: Abfahrtshäfen und Infos

Wer den Norden der britischen Insel auf eigene Faust und ganz individuell erkunden möchte, ist mit einer Anreise mit eigenem Auto gut beraten. Für die Überfahrt kann man etliche Fähren nach Schottland nutzen, sollte allerdings ein wenig Zeit einplanen.

Fähre nach Schottland fotolia © Pavol Kmeto

Fähre nach Schottland fotolia © Pavol Kmeto

Fähren nach Schottland sind die beste Option, um mit dem eigenen Auto in den Norden der Vereinigten Königreich überzusetzen: Einige Häfen in den Niederlanden und in Belgien bringen Besucher über Nacht vom europäischen Festland auf die Insel, während Irland-Urlauber auch von hier zu einem Abstecher zu den schottischen Nachbarn aufbrechen können. Der große Vorteil einer Fährenüberfahrt liegt in der ungebundenen Bewegungsfreiheit, mit der die Highlands individuell erfahren werden können.

'