Category Archives: Seen im Schottland

Loch Awe in Schottland: Wandern und Angeln

Nordwestlich von Glasgow liegt im Gebiet von Argyll and Bute der Loch Awe in Schottland, der sich bei Anglern regen Interesses erfreut und dessen Umgebung sich zum Wandern und für Ausflüge in der rauhen Schönheit des schottischen Westens hervorragend eignet.

Loch Awe mit Kilchurn Castle flickr (c) wjmarnoch CC-Lizenz

Loch Awe mit Kilchurn Castle flickr (c) wjmarnoch CC-Lizenz

Loch Awe ist ein durch Gletscher in der Eiszeit entstandener See in Schottland, der mit 37 Kilometern Länge als einer der größten im Norden der britischen Inseln gilt – dabei ist er allerdings nur einen Kilometer breit. Mit kleinen Cabins, Hütten und heimeligen Pensionen ist der See in Argyll and Bute ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen durch die schottische Natur vor einem ausgezeichneten Panorama von steilen Ufern und lauschigen Hügeln.

Loch Awe: Das Juwel von Argyll

In der Umgebung von Loch Awe können viele kleine Gemeinden und Höfe besucht werden. Auf den drei Inseln – Innis Chonnell, Inishail und Innis Chonan, die sich inmitten des Sees befinden – sieht man Burg- und Kirchenruinen aus der alten Glanzzeit der schottischen Clans. Am nordöstlichen Ufer des Lochs kann man die Ruine des Kilchurn Castle sehen, das den Breadalbanes aus dem Clan Campbell einst als Burg diente. A uch im restlichen Teil von Argyll and Bute lassen sich immer wieder solche Überbleibsel entdecken. Auch die St. Conan’s Kirk lohnt sich für einen Besuch.

Camping und Zelten in Schottland

Die Highlands von Schottland eignen sich hervorragend für einen Camping- und Zelt-Urlaub für Abenteurer. Mit einer geradezu erschlagenden Auswahl von etwa 300 Campingplätzen in allen Regionen zwischen Glasgow und Edinburgh, Inverness und Aberdeen werden Natur und Kultur direkt erlebbar.

Camping in Schottland flickr (C) Lhoon CC-Lizenz

Camping in Schottland flickr (C) Lhoon CC-Lizenz

Inmitten des schottischen Hochlands sein Zelt aufzuschlagen ist für Campingfreunde wie für Backpacker ein lang gehegter Traum. Und zu recht, denn Schottland bietet vom höchsten Berggipfel über das grünste Plateau bis zum tiefsten See eine unvergleichliche Landschaft, die nur als „wild-romantisch“ bezeichnet werden kann. Campingplätze jeder Couleur und über die gesamten Highlands verteilt lassen den Traum auf frei bestimmte Weise wahr werden.

Camping in den Highlands: Urlaub in Schottland

Beim Camping und Zelten in Schottland kann der gesamte Facettenreichtum des Nordens ausgekostet werden. Ausflüge zum Loch Ness, zu den Ruinen der Kelten und Pikten, zu schottischen Burgen und den gemütlichen Dörfern vermitteln unvergessliche Eindrücke – kehrt man zurück zu seinem Zelt oder Wohnwagen, weiß man die unmittelbare Naturerfahrung erst recht zu schätzen.

Loch Ness in Schottland: Ungeheuer Nessie und die Legende

Kaum ein anderer See ist in Schottland so bekannt wie der Loch Ness . Die Legende vom Seeungeheuer Nessie ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt und hat Loch Ness zu einer berühmten Touristenattraktion gemacht. Im Besucherzentrum von Drumnadrochit kann man sich umfassend über die Legende informieren.

Loch Ness Schottland  @ schottlandrundreise

Loch Ness Schottland @ schottlandrundreise

Wenn ein See wie der Loch Ness eingebettet ist in das schottische Hochland und mit einer Tiefe von 230 Metern aufwarten kann, war es fast eine logische Konsequenz, dass sich hier eine Legende entwickeln muss. Vom Seeungeheuer von Loch Ness hat jeder Schottland Reisende schon einmal etwas gehört.

Loch Lomond und Ben Lomond: Zwischen Whisky und Wandern

Wenn man Glasgow in nördliche Richtung verlässt, dann wird man nach einer Weile zum Loch Lomond kommen. Hierbei handelt es sich um den vermutlich schönsten und größten Sees Schottland, der vom Ben Lomond umrandet wird.

Loch Lomond - Ben Lomond @Schottlandrundreise

Der Loch Lomond besitzt nicht nur in Schottland einen hohen Bekanntsheitgrad, sondern auch im Ausland wird der Name sehr geschätzt. Dies könnte aber weniger an der Schönheit des Sees liegen als am dem wunderbar schmackhaften Single Malt Whisky. Wir wollen uns näher mit dem See beschäftigen.

Loch Lomand – der größte See Schottlands

Mit einer Gesamtfläche von 71 Quadratkilometer, 33Kilometer in der Länge und teilweise acht Kilometer in der Breite, ist der Loch Lomand der größte See in Schottland. Aber ihn nur auf seine Größe zu reduzieren wäre fatal, vielmehr bietet er eine unglaubliche natürliche Schönheit mit vielen zahlreichen kleinen Inseln, die je nach Wasserstand in ihrer Zahl variieren. Eine Dampferfahrt über den Loch Lomond sei jedem ans Herz gelegt, um den See und seine Umgebung in vollen Zügen genießen zu können. Legt sich dann je nach Jahreszeit noch ein kleiner nebliger Schatten über den See, hat man Stimmung, die Schottland so bekannt macht. Am Rande des Sees gibt es zahlreiche kleinere Ortschaften mit Hotels oder Bed and Breakfast. Alternativ sind dort auch wirklich gut ausgestattete Zeltplätze.

'